Nona Fernández

AutorInnen

(1971, Santiago, Chile) hat den Erzählband El Cielo (2000) sowie u.a. die Romane Mapocho (2002) und Av. 10 de Julio Huamachuco (2007) veröffentlicht, für die sie jeweils mit dem Premio Municipal de Literatura ausgezeichnet wurde. Beide Romane wurden durch den Septime Verlag ins Deutsche übersetzt. 2011 wurde sie auf der Internationalen Buchmesse in Guadalajara zu einem der 25 bestgehüteten Geheimnisse der lateinamerikanischen Literatur gewählt. El Taller, ihr erstes Theaterstück, wurde 2012 durch ihre Theatergruppe La Fusa uraufgeführt und 2013 mit dem Premio Altazor 2013 für die beste Dramaturgische Leistung sowie dem Premio Nuez Martín als bestes Stück 2014 ausgezeichnet.