Matías Celedón

AutorInnen

(1981, Santiago, Chile) ist Schriftsteller, Journalist und Drehbuchautor. Er hat bisher die Romane Trama y urdimbre (2007), La filial (2012) und Buscanidos (2014) veröffentlicht. 2013 gewann er den Premio Municipal de Santiago für den besten Roman und den Premio de la Crítica UDP für das beste Prosawerk (La filial). Seine Chroniken wurden in diversen Medien wie der Zeitschrift Qué Pasa und Domingo de El Mercurio publiziert. Er hat sowohl in Chile als auch in Argentinien als Drehbuchautor für Dokumentar- und Spielfilme gearbeitet. Celedón ist zudem Dozent an der Fakultät für Kommunikationswissenschaften der Universidad Finis Terrae. Derzeit lebt er in Santiago.