Juan Pablo Villalobos

AutorInnen

Juan Pablo Villalobos (1973, Guadalajara, Mexiko) hat Marketing und Literatur studiert. Seine Romane Te vendo un perro (2014), Si viviéramos en un lugar normal (2012), Quesadillas (2012) und Fiesta en la madriguera (2010) wurden in 15 Sprachen übersetzt. Er ist außerdem literarischer Übersetzer aus dem brasilianischen Portugiesisch und wirkt über unterschiedlichste Medien, etwa Letras Libres, Granta oder Gatopardo. 2016 erhielt er den spanischen Literaturpreis Herralde für seine jüngste Veröffentlichung No voy a pedirle a nadie que me crea (2016). Alle seine Werke sind beim Verlag Anagrama erschienen. Seit 2003 lebt er außerhalb Mexikos, gegenwärtig in Barcelona.