Alejandra Costamagna

AutorInnen

(1970, Santiago, Chile) ist Schriftstellerin und Journalistin. Sie hat die Romane En voz baja (1996), Ciudadano en retiro (1998), Cansado ya del sol (2002) und Dile que no estoy (2007) veröffentlicht; außerdem die Erzählbände Malas noches (2000), Últimos fuegos (2005), Naturalezas muertas (2010), Animales domésticos (2011) und Había una vez un pájaro (2013), sowie die Chroniksammlung Cruce de peatones (2012). 2003 erhielt sie ein Stipendium des International Writing Program der University of Iowa, USA. Ihr Werk wurde ins Italienische, Französische und Koreanische übersetzt. In Deutschland erhielt sie 2008 den Anna-Seghers-Preis als beste lateinamerikanische Autorin des Jahres.